zur Startseitezur Seite DIE LINKE. NRW
Meldung vom 26.09.2014

Ministerpräsidentin Kraft im Funkloch: Darstellung unglaubwürdig!

Massive Kritik an Ministerpräsidentin Kraft (SPD) übt der ehemalige Landtagsabgeordnete und LINKE Fraktionsvorsitzende Rüdiger Sagel aus Münster.


"Während in Münster das schwerste Unwetter seit Jahrzenten stattfand, will Kraft nichts davon gewußt haben. Die Darstellung ist komplett unglaubwürdig und wenn Kraft, wie sie vorgibt, tagelang im Funkloch war, dann ist sie als Ministerpräsidentin verantwortungslos.


Das klingt nach einer Lüge und es muss im Landtag genau geprüft werden, ob das angebliche Funkloch und Informationsdefizit tatsächlich existierte. Denn das Naturereignis in Münster war eine Riesenkatastrophe bei der zwei Menschen starben und Millionenschäden entstanden. Das scheint Kraft mittlerweile auch klar geworden zu sein. Doch es gehört zum Leben einer Ministerpräsidentin dazu, immer und überall informiert zu sein und werden zu können, und Betroffenen bei solchen Katastrophen Trost und Hilfe zu spenden. Von NRW-Ministerpräsidentin Kraft hätten viele einen sofortigen Solidaritätsbesuch in Münster erwartet und keine unglaubwürdigen Ausreden."



zurck
IMPRESSUM